11. November 2010 (13:08) von Redaktion

Abschlussparty im Café Zapata: Lasst uns gemeinsam feiern!

Am Samstag Abend lassen wir den Netzpolitischen Kongress bei einer Party im Café Zapata im Kunsthaus Tacheles ausklingen. Das Namensschild gilt als Eintrittskarte. Die ersten hundert KongressteilnehmerInnen, die bei der Party erscheinen, erhalten übrigens ein Freigetränk. Auch wer nicht am Kongress teilnehmen konnte, ist zur Party herzlich willkommen!

Wir freuen uns schon sehr darauf, mit allen Gästen auf ein gelunges Kongresswochenende anzustoßen.

Musik kommt von der Liveband „The Thursday’s Rhythm & Beat Organization“ aus Berlin. Im Kunsthaus Tacheles können wir außerdem die Bar Studio54berlin nebenan und die Außenbereiche im Hinterhof nutzen. Desweiteren gibt es auf verschiedenen Etagen Ausstellungen mit alternativer Kunst.

Das Kunsthaus Tacheles befindet sich in der Oranienburger Straße 54-56a, 10117 Berlin Mitte.

Fußweg:

Vom Paul-Löbe-Haus aus läuft man am Spreeufer nord-östlich am Bundestags-Kindergarten vorbei (in Richtung Bundespressekonferenz, nicht in Richtung Hauptbahnhof), überquert die Brücke und nimmt geradeaus die Reinhardtstraße, bis man am Friedrichstadtpalast angekommen ist. Dort biegt man links auf die Friedrichstraße ein.

An der U-Bahnstation Oranienburger Tor geht es dann rechts in die Oranienburger Straße. Nach wenigen Metern ist das Café Zapata im Kunsthaus Tacheles erreicht.

Dies sind ca. 1,3 km und man braucht zu Fuß ca. 15 Minuten.


(c) Open-Street-Map and contributors CC-BY-SA

Alternativ erreicht man das Kunsthaus Tacheles mit folgenden öffentlichen Verkehrmitteln:

U 6 Oranienburger Tor
S 1 + 2 Oranienburger Straße
Tram M1, M6 + 12

So kann man beispielsweise vom Paul-Löbe-Haus aus die S-Bahnlinie 1 oder 2 am Brandenburger Tor nutzen. Dann steigt man Oranienburger Straße aus und läuft ca. 300 Meter in entgegengesetzter Richtung des Fernsehturms. Das Café Zapata befindet sich dann auf der linken Seite. Details zu den Verbindungen können auf der Seite der bvg nachgeschaut werden.

Für weitere Informationen zum Tacheles empfehlen wir die Wikipedia-Seite und den “History”-Abschnitt ihrer Website.

 
 

Tags:

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

 

Keine Kommentare »

 

Hinterlasse einen Kommentar

Get Adobe Flash player